Jahrgangsstufe 8

In der Jahrgangsstufe 8 startet die Berufsorientierung mit dem ersten Baustein aus dem Programm KAoA („Kein Abschluss ohne Anschluss“), das das Ziel hat, allen Schüler*innen bis zum Schulabschluss mögliche berufliche Anschlussperspektiven aufzuzeigen und einen reibungslosen Start in ein Studium oder eine Ausbildung zu ermöglichen.


Der Ausgangspunkt des Berufsorientierungsprozesses ist eine Potenzialanalyse zu Beginn des 8. Schuljahrs, die die Schüler*innen darin unterstützen soll, sich ihrer persönlichen, sozialen und fachlichen Potenziale bewusst zu werden. Unser Partner bei der Durchführung ist die Einrichtung ,,Talentbrücke".Im Anschluss an die Potenzialanalyse finden in der Schule Entwicklungsgespräche zwischen Mitarbeiter*innen der ,,Talentbrücke", den Schüler*innen und deren Erziehungsberechtigten statt, die den Schüler*innen die Möglichkeit geben, über ihre eigenen Potenziale sowie deren Entwicklungsmöglichkeiten nachzudenken. Durch erste Kontakte mit Unternehmen und Betrieben - im Rahmen der drei Berufsfelderkundungstage - erhalten die Schüler*innen praktische Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt.


Am Girl's und Boy's Day, der 2024 am 25. April stattfinden wird, haben Mädchen und Jungen zudem Gelegenheit, Berufe kennenzulernen, die eher als für sie ,,geschlechtsuntypisch" gelten und dabei können sie Geschlechterklischees bei der Berufswahl hinterfragen.

 Links:

(alle Links öffnen in einem neuem Fenster)

Talentbrücke

Unterseite Lernstandserhebungen (LSE)

Girl's Day

Boy's Day

YouTube: Girls'Day und Boys'Day: Was ist das überhaupt?