Homepage | Sitemap | Impressum | Kontakt

Bienvenue

Parlez-vous français?

Ein bisschen vielleicht…wie einst schon Gilbert Bécaud in seinem chanson für Nathalie zu wissen glaubte. Aber ein bisschen mehr dürfte es schon sein, um mit unserem wichtigsten Handelspartner Frankreich, aber auch mit unseren unmittelbaren Nachbarn und Freunden aus Belgien, Luxemburg und der Schweiz zu kommunizieren oder global gesehen sich in Teilen Kanadas, West- und Nordafrika verständlich zu machen. Immerhin sprechen 180 Millionen Menschen in 33 Ländern Französisch als Muttersprache!!

 Daher bieten wir am Leonardo-da-Vinci-Gymnasium Französisch

  • ab der Stufe 6 als zweite Fremdsprache
  • ab der Stufe 8 als dritte Fremdsprache

 an.

Welche Vorteile bringt Französisch?

  • bessere Berufschancen in Industrie und Wirtschaft: während Englischkenntnisse heute als selbstverständlich vorausgesetztwerden, gilt Französisch immer noch als zusätzliche Qualifikation
  • mit zunehmender Globalisierung tritt auch das Französische wieder aus dem Schatten des Englischen heraus
  • bessere Aufstiegschancen
  • Urlaub im frankophonen Ausland wird zur echten Begegnung und führt zu einer Erweiterung des kulturellen Horizonts
  • andere romanische Sprachen wie Spanisch, Italienisch oder Portugiesisch lassen sich viel leichter lernen, wenn man auf Französisch zurückgreifen kann

Zusätzliche Angebote am Gymnasium Nippes

Die Schüler haben im Laufe ihrer Schulzeit zahlreiche Gelegenheiten, ihre Sprachkompetenz zu testen: durch Tagesausflüge nach Lüttich bzw. einem Wochenende in Paris oder dem Erwerb eines international gültigen Sprachzertifikats beim Institut Français in Köln, dem DELF-Zertifikat. In diesem Jahr haben wir zum dritten Mal das sogenannte France Mobil vom Institut Français in Düsseldorf bei uns. In vier Schulstunden können vier verschiedene Lerngruppen ihre Kenntnisse der französischen Sprache auf spielerische Art und Weise testen. Ob es darum geht, einen kleinen Werbegag für Frankreich zu gestalten, bestimmte Wörter in Liedern zu hören, sich vorzustellen u.v.m.:  alle nehmen die Herausforderung, mit einem „waschechten“  Franzosen zu parlieren an und schlagen sich tapfer. Wir wollen versuchen, das France Mobil, das von der Robert-Bosch-Stiftung sowie der französischen Botschaft gesponsert wird, jedes Jahr an unsere Schule zu bekommen, auch wenn die Wartelisten lang sind.

Wie lernen unsere Schülerinnen und Schüler im Unterricht?

Die Fachschaft Französisch hat auf Grund der neuen Kernlernpläne und der Wahl der zweiten Fremdsprache in der Stufe 6 ein Lehrwerk (À plus, nouvelle édition, aus dem Cornelsen-Verlag) ausgesucht, das den modernen Anforderungen an einen zeitgemäßen Fremdsprachenunterricht genügt, indem es vor allem Möglichkeiten bietet, Kommunikationsanlässe zu schaffen, die für unsere Schülerinnen und Schüler auch wirklich relevant sind. Obwohl die Sprachrichtigkeit nach wie vor eine große Rolle beim Fremdsprachenerwerb ist, ist die Fähigkeit zur Kommunikation immer mehr in den Vordergrund gerückt, wobei in diesem Zusammenhang natürlich auch Kenntnisse über Land und Leute ganz wichtig sind, wenn man sich in einem fremden Land zurechtfinden und wenn das Lernen auch über den eigenen Tellerrand hinausgehen soll. Dieses an den Kompetenzstufen des Kernlehrplans orientierte Lehrbuch fördert die Kommunikation durch realistische Sprechanlässe, ermöglicht schnelle Spracherfolge, unterstützt Lernerautonomie, trainiert Hörverstehen, bezieht neue Medien mit ein, bietet auch Übungen, die auf die DELF-Prüfung vorbereiten.

Informieren Sie sich über unser schulinternes Curriculum für die Sekundarstufe I.

Französisch in der Oberstufe

In der Oberstufe können die Schülerinnen und Schüler Französisch als Grundkurs (Regelfall) oder als Leistungskurs (Ausnahme) weiterführen. Diese Kurse sind 3- bzw. 5-stündig. Das Zentralabitur hat für den Unterricht in der Oberstufe inhaltlich einige Veränderungen gebracht, die Sie weiter unten einsehen können. In der Einführungsstufe  steht zunächst die Konsolidierung der Französischkenntnisse im Vordergrund. Inhaltlich beschäftigen wir uns anhand authentischer Texte mit folgenden Themen: Die Welt der Jugendlichen /Soziale Netzwerke - der Maghreb - Studieren und Arbeiten in Frankreich

Die Stufen Q1, Q2  sind die Qualifikationsstufen für das Abitur und unterliegen somit den von der Landesregierung vorgegebenen Themenkomplexen.

Inzwischen gibt es auch einen Kernlehrplan für die Sekundarstufe II von der Landesregierung. Er gilt für Schülerinnen und Schüler, die ab 2017 Abitur machen. Dieser sieht eine wesentliche Änderung vor: sowohl im Unterricht als auch in den Klausuren wird es eine Aufgabe zur Sprachmittlung geben, ab 2020 auch eine Hör-/Sehverstehensaufgabe. Das heißt, es gibt neben den bekannten Formaten einen deutschen Text, der sinngemäß in der Zielsprache, in unserem Fall also Französich, wiederzugeben ist. Außerdem sind für die Klausuren der Qualifikationsstufen Q1 und Q2 auch Hör- bzw. Hör/Sehverstehensaufgaben vorgesehen. Wenn Sie einen Blick auf diesen Kernlehrplan werfen möchten, klicken Sie auf diesen Link.

Außerdem haben sich auch die thematischen Schwerpunkte geändert:

  • - Entrer dans le monde de travail
  • - Vivre dans un pays francophone
  • - (R)Évolutions historiques et culturelles
  • - Identités et questions existentielles
  • - Défis et visions de l'avenir

Zum aktuellen Curriculum für die Oberstufe geht es hier.

Das für das Fach Französisch spezifizierte Leistungskonzept sowie in dessen Anhang einen Selbsteinschätzungsbogen für Schülerinnen und Schüler finden Sie, wenn Sie auf den Link klicken.

Wir hoffen, einige Fragen beantwortet zu haben und freuen uns immer über alle Schüler, die sich für die französische Sprache und Kultur interessieren.

À bientôt

Ihre Fachschaft Französisch