Homepage | Sitemap | Impressum | Kontakt

Wettbewerbe und

Känguru der Mathematik – das ist


• ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für fast 6 Millionen Teilnehmer in mehr als 50 Ländern
• ein Wettbewerb, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen
Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und als freiwilliger Klausurwettbewerb
an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird
• eine Veranstaltung, deren Ziel die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen ist, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll
• ein Wettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11/13 zu lösen sind
• ein Wettbewerb mit stetig wachsenden Teilnehmerzahlen: in Deutschland sind sie von 184 im Jahr 1995 auf knapp 825.000 im Jahre 2010 gestiegen
Seit 2006 haben in jedem Jahr etwa 150 Schülerinnen und Schüler der
5. bis 12. Klassen unserer Schule am Känguru-Wettbewerb teilgenommen.
Jeder Teilnehmer bekommt eine Urkunde und ein kleines Knobelspiel. Die Gewinner erhalten wertvolle Spiele und Buchpreise.
Der nächste Termin ist Donnerstag, der 15. März 2012. Wir sind gespannt, wie unsere
Schüler dann abschneiden werden.
Weitere Information und alte Aufgaben zum Üben finden sich auf der Seite
www.mathe-kaenguru.de

 

Das Kölner Mathematikturnier


Im Gegensatz zum Känguru-Wettbewerb handelt es sich beim Kölner
Mathematikturnier um einen Teamwettbewerb, in dem Schülerinnen und
Schüler ab der Jahrgangsstufe 10 in Fünferteams gegeneinander antreten. Es wird vom Mathematischen Institut und dem Seminar für Mathematik und ihre Didaktik der Universität zu Köln im Obergeschoss der Universitäts-Mensa veranstaltet. Das ganztägige Turnier teilt sich in einen Vormittagswettbewerb, Staffel genannt, und einen Nachmittagswettbewerb, Sum Of Us genannt. Bei der 90 minütigen Staffel müssen die Schülerinnen und Schüler ihre Problemlösefähigkeiten unter Beweis stellen, indem sie eine
Reihe von Knobelaufgaben und Puzzeln lösen und dafür Punkte erhalten. Zu jedem Zeitpunkt liegt den Teams nur eine Aufgabe vor, die sie weiter bearbeiten oder für immer verwerfen
können. Mit dem Einsatz von Lehrern anderer Schulen und Hilfskräften der Universität wird der aktuelle Punktestand jeder Gruppe auf Plakaten markiert, sodass die Schülerinnen und Schüler immer sehen können, wie sie sich im Vergleich mit anderen Teams gerade schlagen.
Zur Vorbereitung des Nachmittagswettbewerbs erhalten die Schülerinnen und Schüler etwa vier Wochen vor dem Turnier Material zu einem abgegrenzten Gebiet der Mathematik, welches kein Schulstoff ist, so z.B. Spieltheorie im Jahr 2008 oder Graphentheorie im Jahr
2009. Im Nachmittagswettbewerb müssen dann Aufgaben zu diesem Gebiet möglichst gut gelöst werden.
Nach der Auswertung beider Teile werden die besten Teams mit Preisen wie einem Auslandsaufenthalt für ein Wochenende an einen mathematisch interessanten Ort gekürt. Während dieses Tages werden die Schülerinnen und Schüler von der Universität zu Köln
als Gäste empfangen und verpflegt. Ein umfangreiches Rahmenprogramm wie die Begrüßung durch den Universitätsdirektor,
eine Liveschaltung in die Niederlande, wo das Turnier zeitgleich stattfindet, Professoren, die sich auch an den Aufgaben versuchen oder die Preiskrönung und zusätzlich wechselnde Angebote wie die Mathematikausstellung Imaginary, oder der Auftritt des Kopfrechenmeisters Dr. Dr. Gert Mittring, lassen die Schülerinnen und Schüler nicht nur ein wenig Studentenalltag schnuppern, sondern machen diesen Tag zu einem unvergesslichen
Erlebnis. Das Turnier möchte dazu beitragen, das Image der Mathematik aufzubessern, um so den zurückgehenden Zahlen der Mathematikstudenten entgegenzuwirken. Mathematik ist
keine trockene, freudlose Einzeltätigkeit, sondern lebt durch die Zusammenarbeit und Teamfähigkeit, in der jeder einzelne seine Stärken und Ideen einbringen kann.
Das Turnier findet jedes Jahr Ende September oder Anfang Oktober statt. Die
Anmeldung erfolgt online durch die Mathematiklehrer der Schule. Es können auch mehrere
Gruppen einer Schule antreten.